Kinesiologie für Musiker*innen

Kinesiologie für Musiker*innen

Mit Musik wird gemeinhin das Schöne und Wahre assoziiert. Musik und Stress, Musik und Schmerz, das passt, so denkt man, irgendwie nicht zusammen. Und dies auf der Bühne zu sehen oder zu hören ist auch nicht was man sich wünscht. Trotzdem können körperliche oder geistig-emotionale Belastungen auftauchen und Freude und Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Musiker und Musikerinnen vollbringen Höchstleistungen auf körperlicher, geistiger und kreativer Ebene. Stell dir einmal vor, wieviele mentale, emotionale und physische Fähigkeiten beim Musikmachen aktiv sind!

Taucht ein Problem in einem dieser Bereiche auf, kann es das Gleichgewicht zum kippen bringen und den Zugang zum eigenen, besten Potenzial einschränken. Wenn man beispielsweise merkt, dass das Einstudierte zuhause oder an der Probe bestens klappt, aber auf der Bühne oder an der Prüfung nur noch eingeschränkt abrufbar ist. Oder wenn körperliche Beschwerden die Leistungsfähigkeit mindern. Oder wenn Stress im Berufsumfeld den Druck erhöht und die Freude schwindet.

Die Methoden der Kinesiologie stärken das Zusammenspiel und  die Koordination von körperlichen Fähigkeiten und emotionaler und geistiger Inspiration. Gelingen hier wieder freie Zugänge, entsteht ein inneres Konzert und dein persönlicher Ausdruck und dein kreatives Potenzial kommen in Einklang.

Für Informationen oder Termine kontaktiere mich. Hier geht’s zur Website.