Berücksichtigung der Schutzmassnahmen

Berücksichtigung der Schutzmassnahmen

Selbstverständlich werden in meiner Praxis die Schutzmassnahmen eingehalten:
  • Ich arbeite mit Schutzmaske. Diese ist für Klient*innen nicht vorgeschrieben, liegen auf Wunsch jedoch bereit.
  • Im Wartebereich soll sich jeweils nur 1 Person aufhalten, bzw. halte bitte den Abstand von 2 m ein.
  • Bitte wasche Dir im Badezimmer vor und nach der Behandlung gründlich die Hände.
  • Vor jeder Behandlung führe ich eine Anamnese zum Thema Covid-19 durch und frage nach Symptomen.
  • Die Praxisräume und vor allem die Gegenstände die Kundenkontakt haben, werden gründlich gereinigt und die Bezüge der Liege werden vor der Behandlung ausgetauscht. Bitte habe Verständnis, wenn es deswegen etwas länger dauert.
  • Bei Bedarf gebe ich kostenlos Schutzmasken und Handschuhe ab.

Hier geht’s zurück zur Website

Die Liegende Acht

Die Liegende Acht

Die liegende oder tibetische Acht

Am menschichen Körper gibt es 14 Haupt- und hunderte kleine Nebenachten. Durch die Bewegung der liegenden Acht über dem Körper lassen sich Dysbalancen im Körper ausgleichen. Balancen mit den Energie-Achten (auch tibetische Achten) haben in der Praxis starke Wirkungen auf physiologische Systeme erzielt, wie zum Beispiel die Reduktion oder sogar Beseitigung von Schmerzen bei Sehnen- und Muskelzerrungen, Sonnenbrand oder Grippesymptomen.

Wie wirken tibetische Achten?

Diese Achten sind ein Energiesystem über welches sich andere Systeme balancieren lassen. Anders als das Chakra-Nadi- und das Akupunktur-Meridian-System hat das System der Achten keine direkte Schnittstelle mit dem physischen Körper. Es wirkt vielmehr auf die beiden genannten Systeme, welche sich vom physischen Körper bis zu den höchsten spirituellen Schichten der Aura erstrecken, ein. Dysbalancen im Energiesystem der Achten haben wegen ihrer Lage und der direkten Interaktion einen beträchtlichen Einfluss auf die anderen beiden Energiesysteme. Daher kann man mit dem Balancieren der Achten in kurzer Zeit auch das Akupunktur-Meridian-, das Chakra-Nadi- oder beide Energiesysteme balancieren. Diese können dann wiederum, dank ihres direkten Kontakts mit dem dichteren physischen Körper, die physiologischen Funktionen unmittelbar beeinflussen.

Toroide und Delfine

Doch wie ist es möglich, dass sich ein Energiefluss bei einem Kreuzungs- oder Knotenpunkt, wie er bei einer Acht auftritt, nicht gegenseitig beeinflusst?

Die Energieströme der Achten fliessen, wenn sie im Gleichgewicht sind, nicht im eigentlichen Sinne des Wortes, sondern sie oszillieren (Rhythmische Schwingungsmuster). Das heisst, sie schwingen zuerst im Uhrzeigersinn, dann im Gegenuhrzeigersinn und bilden so eine Acht mit langsamer Oszillation in der oberen und der unteren Hälfte. Der Punkt wo sich die Ströme in der Mitte kreuzen, nennt man Knotenpunkt. Knotenpunkte sind offenbar sog. Toroide oder sich selbst erhaltende Ströme, die zwei sich kreuzende Ströme aus verschiedenen Richtungen unterstützen können. Ein Beispiel eines Toroiden ist ein Rauchring, den Raucher gelegentlich in die Luft blasen. Ein weiteres Beispiel sind die Ringe aus Luftblasen, die Delfine ausstossen und mit denen sie dann spielen. Diese Luftblasenringe können mehrere Meter schweben und lösen sich erst allmählich auf. Dies dank der Fähigkeit der Toroide, sich selbst zu erhalten. Und dies sogar in Wasser, einem Millieu, das 800 mal dichter ist als Luft.

Siehe dazu folgendes Video: https://www.youtube.com/watch?v=bT-fctr32pE

R.E.S.E.T – Kurse

R.E.S.E.T – Kurse

Lerne Dir bei Kieferbeschwerden selbst zu helfen!

R.E.S.E.T ist die Abkürzung für Rafferty Energy System of Easing the Temporo-Mandibular-Joint (Rafferty-Energie-System zur Entlastung des Kiefergelenks), zu dessen Methode ich zusammen mit Silvia Seward [Website] an der Apamed in Jona Kurse anbiete.

Finde hier die neuen Kursdaten und den Kursbeschrieb.

Zur Verbesserung von Beschwerden in Kiefergelenk oder -muskulatur, wirkt R.E.S.E.T anders als konventionelle Therapien und kann rasche und tiefgreifende Veränderungen bringen. Vor allem wenn bisherige Interventionen keine überzeugenden Resultate zeigten (chronische Beschwerden). Aber nicht nur bei Beschwerden, sondern auch für eine grundsätzliche Entspannung der Kiefer- und Gesichtsbereiche, wie sie z.B. bei Sprecher*innen, Sänger*innen, Bläser*innen wichtig ist, wirkt diese Methode Wunder.

Lies hier mehr über die Wirkung der Methode.

Kultur Legi

Kultur Legi

Angebot für Besitzer*innen der Kultur-Legi

Besitzerinnen und Besitzer der Kultur-Legi bezahlen Fr. 60.- pro kinesiologische Behandlung, sofern keine Zusatzversicherung besteht.

Bitte melde Dich für einen Termin persönlich über das Kontaktformular oder per Telefon/Whatsapp. Ich freue mich auf Dich!

Die KulturLegi bietet Menschen mit schmalem Budget Rabatte auf Angebote aus Gesundheit, Kultur, Sport und Bildung und ermöglicht ihnen so die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und fördert eine aktive, eigenverantwortliche Integration.

Kinesiologie für Musiker*innen

Kinesiologie für Musiker*innen

Mit Musik wird gemeinhin das Schöne und Wahre assoziiert. Musik und Stress, Musik und Schmerz, das passt, so denkt man, irgendwie nicht zusammen. Und dies auf der Bühne zu sehen oder zu hören ist auch nicht was man sich wünscht. Trotzdem können körperliche oder geistig-emotionale Belastungen auftauchen und Freude und Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Musiker und Musikerinnen vollbringen Höchstleistungen auf körperlicher, geistiger und kreativer Ebene. Stell dir einmal vor, wieviele mentale, emotionale und physische Fähigkeiten beim Musikmachen aktiv sind!

Taucht ein Problem in einem dieser Bereiche auf, kann es das Gleichgewicht zum kippen bringen und den Zugang zum eigenen, besten Potenzial einschränken. Wenn man beispielsweise merkt, dass das Einstudierte zuhause oder an der Probe bestens klappt, aber auf der Bühne oder an der Prüfung nur noch eingeschränkt abrufbar ist. Oder wenn körperliche Beschwerden die Leistungsfähigkeit mindern. Oder wenn Stress im Berufsumfeld den Druck erhöht und die Freude schwindet.

Die Methoden der Kinesiologie stärken das Zusammenspiel und  die Koordination von körperlichen Fähigkeiten und emotionaler und geistiger Inspiration. Gelingen hier wieder freie Zugänge, entsteht ein inneres Konzert und dein persönlicher Ausdruck und dein kreatives Potenzial kommen in Einklang.

Für Informationen oder Termine kontaktiere mich. Hier geht’s zur Website.

 

Hilfe bei Kieferbeschwerden

Hilfe bei Kieferbeschwerden

Hilfe bei Kieferbeschwerden

Zur Verbesserung von Beschwerden in Kiefergelenk oder -muskulatur, wirkt die Methode, welche ich anwende, anders als konventionelle Therapien und kann rasche und tiefgreifende Veränderungen bringen. Vor allem wenn bisherige Interventionen keine überzeugenden Resultate zeigten (chronische Beschwerden), oder wenn eine grundsätzliche Entspannung der Kiefer- und Gesichtsbereiche gewünscht wird.

Die Behandlung unterstützt bei
  • Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)
  • Bruxismus (Kieferpressen)
  • Zähneknirschen
  • Kieferknacken / Geräusche im Gelenk
  • Probleme mit der Kieferöffnung
  • Tinnitus / Gehörprobleme
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Schleudertrauma
  • chronischen Schmerzen im ganzen Körper

Habe ich Kieferbeschwerden? Mache den Selbsttest

 
Wie sieht die Behandlung aus?

Die Anspannung oder Verkrampfung der Kiefermuskulatur kann die zentrale Ausgangslage für die Beschwerden sein. Über sanfte Bewegungen und Berührungen wird die Muskulatur entspannt und in ihre ursprüngliche Position gebracht, wobei Du je nach Dauer und Ausprägung der Beschwerden, bereits nach dem ersten Mal spürbare Unterschiede feststellen kannst. Für eine nachhaltige Wirkung werden ca. drei Sitzungen benötigt, wobei die zweite und dritte Behandlung der Vertiefung der Neu-Positionierung der Muskulatur dient.
Die Methode ist nicht-invasiv, es erfolgt keine Massage oder schmerzhafte Beanspruchung der involvierten Bereiche. Du liegst entspannt auf der Liege und erfährst sanfte Berührungen an Kopf und Hals.

Die Ursache behandeln

Haben sich bis hierhin die Symptome verbessern können, lohnt es sich zu den Ursachen der Beschwerden vorzustossen, um einem wieder auftreten derselben entgegen wirken zu können. Die Kiefermuskulatur reagiert erstinstanzlich auf Impulse von Anspannung und Stress. Diesen Verursachern gehen wir auf die Spur und unterstützen deren Balancierung.

Physiologische Erklärung

Die Kiefergelenksmuskulatur ist in der Kaskade der Stressreaktionen im Körper die erste Muskulatur die reagiert. Sie nimmt Stress unmittelbar in Form von Anspannung auf, womit sich der Kiefer zusammendrückt und die Zähne aufeinandergepresst werden. Diese Reaktion führt durch Muskel- und Faszienverkettungen über Hals und Wirbelsäule zu einer Stabilisierung des ganzen Körpers und dient dessen Schutz, was evolutionär sinnvoll ist. Hält diese Reaktion jedoch längere Zeit an und wird das verursachende Problem nicht gelöst, kann es zu nächtlichem „Abarbeiten“ in Form von Knirschen und Pressen kommen. Knacken oder Reiben im Kiefergelenk kann eine Folge davon sein. Auch Schmerzzustände im Kiefer-/Kopfbereich, den Zähnen, Hals- und Schulterbereich können dort ihre Ursache haben. Über die erwähnten Verkettungen können Auswirkungen auch in entfernten Bereichen des Körpers eine Folge sein.

Die Nähe des Kiefergelenks zum Gehörgang kann ebenso Wirkungen auf das Gehör haben und Geräusche im Ohr bis hin zu Tinnitus auslösen.

Für weiterführende Informationen oder persönliche Fragen kannst du hier Kontakt mit mir aufnehmen.

Und hier geht’s zur Website.

Du möchtest die Methode selbst erlernen? Hier geht’s zum Kursangebot an der Apamed.

Selbsttest Kieferbeschwerden

Selbsttest Kieferbeschwerden

Kieferbeschwerden – betrifft mich das?

Du bist einfach neugrierig und möchtest wissen, ob dich das Thema betrifft? Oder du bist unsicher, ob gewisse Symptome die du hast mit dem Kiefer zusammenhängen? Oder du kannst gewisse Beschwerden im Kieferbereich wahrnehmen und zuordnen, möchtest aber mehr wissen? Vielleicht hast du auch ein ärztlich festgestelltes Beschwerdenbild und suchst andere Wege zur Besserung?

Dann beantworte für dich folgende Fragen, um ein klareres Bild zu bekommen.

Lauten die Antworten bei 3 oder mehr Fragen „Ja“, kann eine kinesiologische Behandlung hilfreich sein.
  • Morgens wenn ich aufwache habe ich wiederholt oder regelmässig
    • Schmerzen im Kieferbereich
    • Spannungen in der Kaumuskulatur
    • Kopfschmerzen oder Nackenschmerzen
    • Schmerzen beim Gähnen
    • ein Gehörgeräusch, welches im Verlauf des Tages verschwindet oder weniger wird.
    • ein Knacken im Kiefergelenk, welches später weniger wird
  • Wenn ich die Kaumuskulatur massiere, schmerzt es und fühlt sich hart an.
  • Ich habe ein Knacken im Kiefergelenk.
  • Öffne ich vor dem Spiegel langsam den Mund, öffnet er sich nicht gerade, sondern macht eine s-förmige oder ruckartige Bewegung.
  • Bei mir passen bei maximaler Mundöffnung keine 3 Fingerbreit (Zeige-, Mittel- und Ringfinger) zwischen die Frontzähne.
  • Ich knirsche oder presse nachts mit den Zähnen.
  • Ich trage nachts eine Aufbissschiene.
  • Das Kauen bereitet mir im Backen- und/oder Kiefergelenksbereich Beschwerden.
Probleme im Kieferbereich können auch periphere Beschwerden bewirken:
  • Sind Neben- und/oder Nasenhöhlenbeschwerden ein Thema?
  • Hast Du morgens oder in Stresssituationen oft Kopfschmerzen?
  • Hast du ein Schleudertrauma erlebt und davon bestehende Symptomatiken?
  • Schmerzt der untere Rücken?
  • Ist die Muskulatur unterhalb der Knie (Waden, Knöchel, Füsse) oft verspannt?
Wenn du mehrere Fragen mit „Ja“ beantwortet hast und gerne ein detaillierteres Bild haben möchtest, kann Nachfolgendes noch mehr aufzeigen.
  • Kennst du Kieferklemme oder -sperre? (Der Mund lässt sich nicht öffnen oder schliessen)
  • Sind die Zähne abgerieben und scharfkantig?
  • Leidest du an Ohrgeräuschen, an Tinnitus?
  • Hast du Zahnschmerzen ohne zahnärztlichen Befund?
  • Reagierst du bei Anspannung/Stress mit Zähnepressen?
  • Hast du öfters Schmerzen hinter den Augen?

„Ja“-Antworten auf obige Fragen können Hinweis auf die Nützlichkeit einer Behandlung sein. Weitere Informationen zur kinesiologischen Behandlung von Kieferbeschwerden findest du hier. Und für weiterführende Informationen oder persönliche Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Dann kannst du hier Kontakt mit mir aufnehmen.

Und hier geht’s zur Website.

Was ist Kinesiologie

Was ist Kinesiologie

Kinesiologie ist…

…ein wirksames und methodisches System, welches es möglich macht an einem breiten Spektrum von Problemen zu arbeiten. Es kann ebenso emotionalen Stress reduzieren wie Muskelschmerzen und Muskelschwäche beheben. Mit manchen kinesiologischen Techniken können z.B. Allergien und Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel angegangen werden, mit anderen destruktive Gewohnheiten wie Süchte oder Zwangsverhalten.

Umfassende Wirkung

Der Grund, weshalb Kinesiologie derart umfassende Wirkungen haben kann, beruht auf mehreren Faktoren:

  • Sie wirkt auf das energetische System des Körpers, indem sich die Energie in der Physiologie spiegelt und diese beeinflusst.
  • Sie basiert auf einem Gesundheitsmodell, welches sich an der Ganzheit von Körper und Geist und dem ihr innewohnenden Gleichgewichtsgefühl orientiert, das jedoch manchmal Unterstützung braucht, um dieses Gleichgewicht wieder herzustellen.
  • Die Arbeit mit dieser Körper-Geist-Verbindung führt sogar zum Ursprung oder zur Herkunft des Stress-verursachenden Faktors.

Durch die Anwendung des Muskel-Monitorings (a. Muskeltest) kann mit dem unbewussten Anteil direkt Kontakt aufgenommen und dieser einbezogen werden.

Einzigartigkeit jeder Klient*in

Folglich fungiert der Kinesiologe gegenüber dem/der Klient*in nicht als Überbringer eigener „diagnostischer“ Erkenntnisse, sondern als Förderer des körpereigenen Strebens nach umfassender Gesundung (Balance). Die Tatsache, dass jede Person einzigartig und jedes Problem individuell ist, macht jede Sitzung zu einer persönlichen Reise, sowohl für den Kinesiologen wie für die Klientin.

Der Kinesiologe ist daher eher Detektiv als Diagnostiker. Er folgt der Spur von Hinweisen, die der Körper mit seiner Muskelreaktion gibt. Die Muskelreaktion des Klienten führt dabei nicht nur zur Ursache der Probleme, sondern auch zu der wirksamsten Lösungsstrategie (siehe auch hier).

Entwicklung der Methode

Mit dem Aufkommen der Energetischen K. im späten 20. Jh. hat sich in der Heilkunde ein Kreis geschlossen. Die alten östlichen Lehren haben sich mit den westlichen physiologischen Wissenschaften der Heilkunde verschmolzen. Körper und Geist werden als Ganzes angeschaut und der/die Klient*in wird ermächtig, die Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen.

Die Kinesiologie befindet sich nach wie vor in einer markant aufstreben Entwicklung und bietet sich erfolgreich an zur ganzheitlichen, nichtinvasiven Behandlung zahlreicher Probleme. Das wichtigste Hilfsmittel der Kinesiologie ist das Muskel-Monitoring, eine Form von direktem Biofeedback.

(aus „Energetische Kinesiologie“, Ch. Krebs / T. O’Neill McGowan)

Hier geht’s zurück zur Website.

WILLKOMMEN AUF MEINER WEBSITE

WILLKOMMEN AUF MEINER WEBSITE

Ich freue mich sehr, dich auf meiner Website begrüssen zu dürfen.

In unregelmäßigen Abständen findst du hier Beiträge aus der Praxis, zu meinem Angebot oder einfach spannende oder hilfreiche Dinge die ich für dich gelesen habe. Alle Beiträge sind auch auf Facebook.

Hier geht’s zur Website.

Praxishandbuch „Digits“

Praxishandbuch „Digits“

Die neue Auflage des Praxishandbuchs „Digits©“ zur Methode Three in One© ist da:

Meine Kollegin Claudia Daum und ich, verfassten ein Arbeitsbuch zur Methode Three in One© von D. Whiteside und G. Stokes, welches über 60 Anwendungen (‚Digits©‘) aus den Skripten „One Brain“, „Tools of the Trade“, „Advanced One Brain“ und „Louder than Words“ zusammenführt. Das Praxishandbuch dient einerseits mit schrittweisen Abfolgen der Digits© als Leitfaden in Sitzungen und andererseits, mit den wichtigsten Informationen zu den einzelnen Korrekturen, als Nachschlagewerk. Für weitere Informationen oder Bezug des Buches kontaktiere mich.

Und hier geht’s zur Website.